In der Vorbereitung zum Spiel gab es eine schlechte Nachricht. Der eingeplante Spieler für das Heimspiel, Peter Mikeska, musste wegen eines Schulterkugelgelenksbruch am Freitag absagen. Für ihn kam Andreas Weitz an Brett 2 zum Einsatz. Die restlichen Spieler konnten (fast) wie geplant antreten, am Spieltag kam Worms VII nur zu dritt.

 

Am ersten Brett startete mit Schwarz Bernd Weber und musste seine erste Saisonniederlage hinnehmen.

In der- wie gewohnt - schnellen Partie konnte Bernd zwar gegen Alperen Levent eine Figur gewinnen und stand positionell auf Gewinn, lief dann allerdings in eine Springergabel auf König und Dame und konnte somit die Partie aufgeben.

 

Als Ersatz für Peter Mikeska kam Andreas Weitz am Brett zwei mit Weiss zum nächsten Sieg.

Es war zwar die längste Partie des Tages, aber souverän konnte Andreas seinen Gegner Gökberk Levent an die Wand spielen. Mit immer mehr Druck konnte zuerst eine Qualität, dann die ganze Partie ohne eine Gefährdung nach Hause gebracht werden.

 

Mit Weiss am dritten Brett holt Madina Huseynova einen Punkt.

Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich die Eröffnung, die auf dem Brett irgendwie die Strukturen vermissen ließ. Einzelbauern und Einbruchsfelder um die Könige entstanden, wurden von unserer Dame aber meisterlich verteidigt und optimal angegriffen. Die gegnerische Stellung von Chirui Gong fiel aufrund einiger kleiner Fehler zusammen und ein Freibauer nahm nach einem Springeropfer seinen Weg.

 

Punktgewinn ohne einen Zug an Brett vier für Lukas Klemm.

Unser Gegner aus Worms kam nur zu dritt, das vierte Brett blieb unbesetzt. Durch die kampflose Partie lagen wir zu Beginn direkt 1:0 in Führung.

Die Mannschaft hat stark gekämpft und verdient mit 3:1 die Punkte nach Hause gebracht.

Mit 4:2 Punkten in der Tabelle haben wir unser Jahresziel erreicht und können im nächsten Jahr an der Spitze mitspielen. Allen Spielern ein frohes Fest und einen guten Rutsch.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com