Hier einige Literaturvorschläge (es gibt Unmengen von Schachliteratur, darunter aber leider auch viel Mist)

Der SC Bad Dürkheim-Wachenheim hat für die im Januar startende Nachwuchsliga im Bezirk Nordost eine Mannschaft gemeldet. Wir hoffen natürlich darauf, den Vorjahreserfolg zu wiederholen und auf dem Treppchen zu landen.

Nr.   Spieler   DWZ   Pass
1   Christoph Kintzel   1230   1038
2   Bernhard Grosch   1241   1042
3   Madina Huseynova   1140   1054
4   Andreas Weitz   942   1047
5   Nico Bohnsack   869   1039
6   David Gajewski   790   1049
7   Lukas Klemm   747   1050
8   Justin Benz   -   1056

Unser Spitzenspieler Ahad Huseynov wurde für das Talent des Jahres von der Rheinpfalz nominiert. Insgesamt wurden drei Sportler aus Bad Dürkheims Vereinen nominiert. Auf dem Sportlerball am 12. November wird der Sieger verkündet.

 

Rheinpfalz, 4. November (Nominierung):

Zwei junge Männer und eine junge Dame – die gleiche Konstellation gibt es diesmal auch bei den Talenten. Und die dritte Debütsportart im Bunde, das Schach. Ahad Huseynov ist mit gerade Mal 15 Jahren einer der Besten im Spiel der Könige innerhalb der gesamten Pfälzer Schachjugend bis 18 Jahre. Ob ihm der nächste Zug zum Erfolg gelingt?

Oder landet Mirko Müller einen Siegtreffer, der 17-jährige Fußballer von Rot-Weiss Seebach, der mit der A-Jugend der renommierten Wormatia Worms in der Regionalliga als zweithöchster Juniorenklasse spielt?

Vielleicht schwingt sich ja auch Noelle Graner zum RHEINPFALZ-Sonderpreis auf, das Nesthäkchen im Wettbewerb 2017 mit ihren neun Jahren. Immerhin war die TVD-Turnerin Vizelandesmeisterin im olympischen Spitzensportprogramm – da werden nur die besten Nachwuchsleute gefördert.

 

Rheinpfalz, 31. Oktober (Vorstellung):

Ahad Huseynov ist erst 15 Jahre alt und dennoch Spitzenspieler des Schachclubs Bad Dürkheim-Wachenheim, dem er seit 2015 angehört.

Der gebürtige Aserbaidschaner spielte sich heuer bei den Pfalz Open in Neustadt in seiner Ratingklasse auf Platz zwei. Im März feierte er beim Jugendturnier im Pfälzischen Schachkongress als U16-Spieler in der U18-Kategorie den Sieg. Beim Jugend Open in Neckarsteinach spielte er im Feld von mehr als 70 Konkurrenten ganz vorne mit und wurde Dritter. Bei der Bezirksmeisterschaft im September holte er sich den U18-Titel. Sein jüngster Erfolg: Bei den Nibelungen-Open in Worms mit 86 starken Spielern im B-Turnier war er nach sieben Runden punktgleich mit dem Sieger und wurde nur aufgrund der Feinwertung Zweiter. Im Jugend-Grand-Prix der Pfalz führt er derzeit die Gesamtwertung an. Ahad hat sich bestens ins Vereinsleben integriert, ist dort nicht nur als Spieler, sondern auch als Nachwuchstrainer unverzichtbar.

 

Mitte September stand beim SK 1912 Ludwigshafen für ein Wochenende die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft 2016 des Bezirks Nord-Ost auf dem Plan. In den Altersklassen U10 bis U18 wurde in 3 bis 7 Runden der Bezirksmeister bzw. die Bezirksmeisterin ausgespielt. Aufgrund der parallel laufenden Mitteldeutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaft musste auf einige Spieler des Bezirks verzichtet werden, so dass insgesamt 32 Schachbegeisterte am Turnier mitspielten. Drei Spieler des SC Bad Dürkheim-Wachenheim nahmen an der Meisterschaft, die für die Qualifikation zur Pfälzischen Jugendeinzelmeisterschaft notwendig ist, teil.


In der Altersklasse U10 wurde in einem 7-rundigen Turnier mit verkürzter Bedenkzeit an einem einzigen Tag mit insgesamt 9 Teilnehmern gespielt. Der DWZ-stärkste Michael Schreidl aus Frankenthal ließ in keiner Runde dem jeweiligen Gegner den Hauch einer Chance und gewann souverän und verdient mit 7 Siegen aus 7 Spielen das Turnier. Dahinter wurde es eng, gleich 3 Spieler hatten 5 Punkte und nur die Feinwertung konnte die Platzierungen entscheiden. Zweiter im Turnier wurde Florian Sklorz aus Limburgerhof, den dritten Platz erspielte sich Lukas Klemm aus Bad Dürkheim.

2.ter von links: Lukas Klemm


Eine kuriose Zusammensetzung der vier Teilnehmer in der Altersklasse U16 hat ein 3-rundiges Turnier am Freitag und Samstag beschert. Fehlen sonst in den Altersklassen die Mädchen, waren hier 3 der 4 Teilnehmer weiblich, nur ein Junge war zum Spielen bereit.

Gleich in der ersten Runde am Freitag gewann die DWZ-stärkste Teilnehmerin Madina Huseynova vom SC Bad Dürkheim gegen Bastian Küver vom SK Ludwigshafen, Katharina Syrov aus Frankenthal siegte gegen Laura Morgenthaler vom SK Ludwigshafen.

In der zweiten Runde am Samstagmorgen sicherte sich Madina mit einem schwer erkämpften Sieg gegen Katharina die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung, Bastian setzte sich gegen Vereinskameradin Laura durch.

In der letzten Runde am Samstagnachmittag konnte Katharina gegen Bastian gewinnen und zog punktemäßig mit Madina gleich. Mindestens ein Remis musste für Madina gegen Laura her, um den Pokal zu gewinnen. Ohne Fehler jedoch erspielte sich Madina Huseynova dann den erhofften Sieg gegen Laura und ist mit 3 Siegen aus 3 Spielen souveräner Bezirksmeister der Altersklasse. Zweiter wurde Katharina Syrov.

links: Madina Huseynova


Auch die Altersklasse U18 hat am Freitag und Samstag mit 4 Spielern ein 3-rundiges Turnier gespielt. Genau anders herum wie in der U16 war die Verteilung der Mädchen und Jungen.

In der Freitagsrunde konnte sich Titelfavorit Felix Wacker aus Lambsheim gegen das einzige Mädchen Julia Wiedemann aus Worms durchsetzen. Der zweite der Rangliste, Ahad Huseynov aus Bad Dürkheim, gewann in einem spannenden Kampf gegen Simon Frohnhäuser aus Limburgerhof.

Simon besiegte in der zweiten Runde am Samstagmorgen Julia. Im quasi vorgezogenen Finale mussten Felix und Ahad gegeneinander antreten. Keiner schenkte dem anderen wirklich was, es wurde mit voller Leistung und Energie in einem spannenden, 4 ½-stündigen Kampf entschieden. Felix übersah eine Kleinigkeit, die Ahad ausnutzen konnte, sodass er nach der zweiten Runde die Tabelle mit 2 Punkten anführte und eine Vorentscheidung für sich herbeiführen konnte.

Nach dem langen Kampf am Samstagmorgen sah man beiden an, dass sie direkt im Anschluss in der Runde etwas mehr Entspannung notwendig hätten, diese aber nicht in Aussicht war. In der dritten Runde musste Felix dann nochmal gegen Simon alles geben, um dranzubleiben. Auch dieses Spiel war voller Kampfgeist. Letztendlich konnte Felix sich gegen Simon durchsetzen und seinen zweiten Punkt verbuchen. Ahad musste, um das Turnier perfekt zu machen, gegen Julia ein Remis erspielen. Aber genau wie seine Schwester in der U16 wurde in der letzten Runde auch auf Sieg gespielt und gewonnen. Mit einer reinen Weste gewinnt Ahad Huseynov die Altersklasse U18, gefolgt von Felix Wacker.

2.ter von rechts: Ahad Huseynov

Die Nachwuchsliga im Bezirk Nord-Ost wird von Januar bis Mai ausgetragen. Hierbei spielen die Teams in 4er-Mannschaften jeweils freitags abends. Insgesamt 18 Teams gingen in die 6-ründige Spielsaison.

 

Mit den Spielern Adad Huseynov, Bernhard Grosch, David Gajeswski, Andreas Weitz, Madina Huseynova und Lukas Klemm konnten wir einen Riesenerfolg verbuchen. Wir waren in der Saison ungeschlagen, mussten nur 2 Spiele mit Remis und damit 2 Punkte abgeben. Mit dieser tollen Leistung konnten wir uns den 3. Platz erspielen, hinter Worms als Sieger und Lambsheim als Zweiter.

v.l.n.r.: Lukas Klemm, Bernhard Grosch, Ahad Huseynov, Madina Huseynova

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com