Die Spiele der Kreisklasse B sind für dieses Jahr abgeschlossen.

Mit 4:2 Punkten auf dem Konto werden wir als alleiniger Tabellenführer mit 4 Pluspunkten in die Weihnachtspause gehen. Aufrund des erneuten Remis von Bobenheim-Roxheim und der Niederlage von Lambsheim haben wir und ganz nach vorne geschoben.

Die aktuelle Tabelle:

Platz   Mannschaft   Punkte   Brettpunkte
1   SC Bad Dürkheim-Wachenheim II   4:2  
2   SK Bobenheim-Roxheim II   3:3  
3   TSG 1861 Grünstadt II   3:1   5
4   SV Worms 1878 VII   2:4  
5   SC 1997 Lambsheim VI   2:4   4
5   TSG Mutterstadt IV   2:2   4
7   SF Limburgerhof III   2:2  

 

In der Vorbereitung zum Spiel gab es eine schlechte Nachricht. Der eingeplante Spieler für das Heimspiel, Peter Mikeska, musste wegen eines Schulterkugelgelenksbruch am Freitag absagen. Für ihn kam Andreas Weitz an Brett 2 zum Einsatz. Die restlichen Spieler konnten (fast) wie geplant antreten, am Spieltag kam Worms VII nur zu dritt.

 

Am ersten Brett startete mit Schwarz Bernd Weber und musste seine erste Saisonniederlage hinnehmen.

In der- wie gewohnt - schnellen Partie konnte Bernd zwar gegen Alperen Levent eine Figur gewinnen und stand positionell auf Gewinn, lief dann allerdings in eine Springergabel auf König und Dame und konnte somit die Partie aufgeben.

 

Als Ersatz für Peter Mikeska kam Andreas Weitz am Brett zwei mit Weiss zum nächsten Sieg.

Es war zwar die längste Partie des Tages, aber souverän konnte Andreas seinen Gegner Gökberk Levent an die Wand spielen. Mit immer mehr Druck konnte zuerst eine Qualität, dann die ganze Partie ohne eine Gefährdung nach Hause gebracht werden.

 

Mit Weiss am dritten Brett holt Madina Huseynova einen Punkt.

Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich die Eröffnung, die auf dem Brett irgendwie die Strukturen vermissen ließ. Einzelbauern und Einbruchsfelder um die Könige entstanden, wurden von unserer Dame aber meisterlich verteidigt und optimal angegriffen. Die gegnerische Stellung von Chirui Gong fiel aufrund einiger kleiner Fehler zusammen und ein Freibauer nahm nach einem Springeropfer seinen Weg.

 

Punktgewinn ohne einen Zug an Brett vier für Lukas Klemm.

Unser Gegner aus Worms kam nur zu dritt, das vierte Brett blieb unbesetzt. Durch die kampflose Partie lagen wir zu Beginn direkt 1:0 in Führung.

Die Mannschaft hat stark gekämpft und verdient mit 3:1 die Punkte nach Hause gebracht.

Mit 4:2 Punkten in der Tabelle haben wir unser Jahresziel erreicht und können im nächsten Jahr an der Spitze mitspielen. Allen Spielern ein frohes Fest und einen guten Rutsch.

Unser erstes Auswärtsspiel in der Saison beschert uns den ersten Sieg.

In den neuen Räumlichkeiten des Schachclubs Bobenheim-Roxheim konnten die zwei Punkte mit einem 2 1/2 : 1 1/2 Resultat mit nach Hause genommen werden. Eineinhalb Stunden haben gereicht, um den ersten Auswärtssieg in der Liga zu feiern.

 

Am ersten Brett mit Weiss konnte Peter Mikeska leider keinen Punkt verbuchen.

Mit einem unglücklichen Start ist Peter in die Partie gegangen und stellte eine Leichtfigur ein. Geschockt vom Materialverlust ergab sich ein zweiter Fehler, sein Springer wurde von einem Bauern angegriffen und hatte kein Rückzugsfeld.

 

Auch mit Schwarz gewinnt Bernd Weber sein Spiel.

Die Blitzpartie des Tages. Bernd ist ja i.d.R. ein Schnellspieler, aber bei der heutigen Partie hat er alles getoppt. Insgesamt 4 Minuten Bedenkzeit haben ihm gereicht, seinen Gegner zu besiegen. Bei ungleicher Rochade und geöffneter g-Linie konnte er zusammen mit seinem Läufer zwei Fesselungen ausnutzen, um mit Dame und Turm den gegnerischen König Matt zu setzen.

 

Andreas Weitz erzielt mit Weiss einen ungefährdeten Sieg.

Nicht ganz so schnell wie Bernd, aber nicht weniger souverän überspielte Andreas schon vom ersten Zug an seinen Gegner, nutzte auch die kleinen Ungenauigkeiten aus und gewinnt verdient die Partie.

 

Mit Madina Huseynovas Remis wird der Mannschaftssieg perfekt.

Irgendwie kam Madina nicht so ganz optimal aus der Eröffnung und musste mit Turm und Springer gegen zwei Türme kämpfen. Nach einem Turmtausch hatte sie vier Bauern als Unterstützung. Etwas unglücklich musste sie drei Bauern hergeben und man einigte sich nach 1 1/2 Stunden Kampf.

Manchmal komme es eben anders als geplant...

Bei unsererm Saisonauftakt hatten wir auf ein Remis gegen Grünstadt II gehofft, leider wurde aus dem Traum nix. An den vorderen Brettern war Grünstadt zwar stärker, aber hinten wollten wir die Punkte nach Hause fahren...und es kam ganz anders.

  

Peter Mikeska trat an Brett 1 mit Schwarz an. Aus der Eröffnung heraus verlor er unglücklich einen Bauern, den er aber später leicht wieder hätte zurückgewinnen können. Irgendwie hatte er aber gegen Ralf Weber zu viel Respekt und spielte etwas zu verhalten.

Mit einem - anerkenneswerterweise - schönen Mattangriff mit gleichzeitiger Bedrohung der Dame wurde Peter von Ralf überfallartig konfrontiert, zur Abwehr hätte eine Qualität gegeben werden müssen. Leider übersah Peter die Bedrohung der Dame und parierte unglücklich.

Partie

   

Unser Neuzugang Bernd Weber durfte mit Weiß an Brett 2 sein erstes Saisonspiel bestreiten, und das direkt gegen das Urgestein Rudi Kirschbaum.

Aus der Eröffnung heraus wurde mit unterschiedlichen Rochadestellungen gespielt. Unglücklich für Rudi, denn seine schützenden Bauern waren weit vorgezogen. Mit einem Bauernvorstoß hat Bernd die a-Linie geöffnet und zwei Schwerfiguren direkt platziert. Der Einbruch in die offene Königsstellung war nicht zu verhindern und durch überlegte Spielweise technisch perfekt umgesetzt.

Partie

   

An Brett 3 startete Madina Huseynova mit Schwarz im Damenduell gegen Tabea Zieris.

Madina kam etwas unglücklich aus der Eröffnung und hatte einen Zentrumsbauern verloren. Das ganze Spiel war mit taktischen Elementen gesprickt und viele kleine Drohungen mussten beiderseits pariert werden. Leider hatte - aus unserer Sicht - Tabea immer wieder die Nase vorne und konnte den Punkt mit nach Grünstadt nehmen.

Partie

   

 Unser jüngster Spieler, Lukas Klemm, komplettierte die Saisonauftakt-Mannschaft an Brett 4 mit den weißen Steinen gegen Timo Kuhn.

Aus der Eröffnung kam Lukas sehr solide heraus, konnte zwischendurch einfach einen Zentrumsbauern gewinnen und übersah diese Möglichkeit. Mit überlegtem Abtausch erspielte er sich einen leichten Vorteil, hat dann aber durch die immer komplizierter werdende Stellung leichte Ungenauigkeiten ins Spiel gebracht und seinen Vorteil verspielt. Nachdem die ersten Türme getauscht waren ist er in eine Falle getappt, die ihn leider die Partie gekostet haben.

Partie

 

So stand es am Ende in dem Saisonauftakmatch gegen Grünstadt II 1:3. Aber wir lassen uns nicht so leicht unterbuttern und kämpfen in der 2. Runde am 13. November in Bobenheim-Roxheim wieder wie ein Löwe.

Mit unserer 2. Mannschaft spielen wir in der Kreisklasse B.

 

 Peter Mikeska  Stefan Jamin
   
   
 Bernd Weber  
   
 
 Wilfried Balzer  Christoph Kintzel
   
 Nico Bohnsack  Andreas Weitz
   
 David Gajewski  Madina Huseynova
   
 Lukas Klemm  Veronika Hofmann
   
 Hans Stepp  Martin Göller
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com