Bad Dürkheim I schlägt Tabellenführer Worms VI und bleibt auf Aufstiegskurs in der Kreisliga des Pfälzischen Schachbunds (Bezirk Nordost)

Mit einem hart erkämpften 3,5:2,5 gegen den etwas überraschenden Tabellenführer der Kreisliga des Pfälzischen Schachbunds (Bezirk Nordost), Worms VI, bleibt die 1. Mannschaft des SC Bad Dürkheim-Wachenheim als Dritter (punktgleich mit dem Zweiten, Neustadt III, die lediglich einen halben Brettpunkt mehr haben) mit 5:1 Punkten aus drei Mannschaftskämpfen auf Aufstiegskurs. Da die heute bezwungenen Wormser einen Mannschaftskampf mehr absolviert haben (vier), bleiben sie mit 6:2 Mannschaftspunkten Tabellenführer, können im Laufe der Saison aber noch eingeholt werden.

Die Matchwinner bei diesem intensiven Spitzenduell waren Frederik Schmidt (Brett 1), Wolfgang Vogler (Brett 3) und der Vereinsvorsitzende Jörn Lenhardt (Brett 4), die ihre Partien gewinnen konnten. Klaus Schmidt (Brett 2) trug (wie so häufig) ein Remis zum Mannschaftserfolg bei. Annette Plitzko (Brett 5) und Peter Mikeska (Brett 6) mussten sich nach zähem Kampf starken Gegnern geschlagen geben.

Frederik Schmidt übernahm gegen den kürzlich vom Schachbund für 108 Turnierteilnahmen geehrten Joachim Fink (ELO 1457) an Brett 1 von Anfang an die Initiative und überspielte seinen Gegner im Folgenden relativ mühelos. Klaus Schmidt hatte es an Brett 2 mit dem stark aufspielenden Jan Nagel zu tun (einem reaktivierten Spieler mit einer relativ schwachen DWZ, aber einer ELO-Zahl von 1729, der für die Wormser aus den ersten drei Mannschaftskämpfen 2 aus 3 geholt hatte) und konnte nach der Rückeroberung eines gegnerischen Mehrbauern Remis halten. Wolfgang Vogler gab Bernd Steinkohl (DWZ 1270) an Brett 3 keine Chance und verwandelte seine anhaltende Initiative in einen vollen Punkt (und steuerte bei seinem zweitem Einsatz für die Mannschaft den zweiten Sieg bei). Jörn Lenhardt (Brett 4) hatte den Wormser Mannschaftsführer Klaus Zachmann (DWZ 1479) zum Gegner, der in den ersten drei Mannschaftskämpfen mit 2,5 aus 3 einer der Top-Scorer der Wormser gewesen war. Nach anfänglicher Initiative des Gegners konnte Lenhardt die Grundlinienschwäche in Zachmanns Stellung in einen Sieg ummünzen. Etwas unglücklich verlief die Partei für Annette Plitzko am 5. Brett. Nach starkem Spiel und materiellem Übergewicht in der Anfangsphase der Partie gelang es dem zunehmend Druck aufbauenden Markus Dietz (einem nachgemeldeten Spieler, der mit 2 Punkten aus 2 Partien ebenfalls zu den erfolgreichsten Scorern der Wormser Kreisliga-Mannschaft zählt) mit seinen Türmen auf die 7. Reihe einzudringen und das Gefecht damit für sich zu entscheiden. Peter Mikeska zeigte am 6. Brett gegen den ebenso druckvoll spielenden Arjun Duggal (der zweite nachgemeldete Spieler der Wormser) lange eine solide Leistung, bevor ihn einige unterschätzte Drohungen des Gegners doch noch die Partie kosteten.

Der schwer erkämpfte, aber letztendlich verdiente 3,5:2,5-Heimsieg der 1. Mannschaft gegen den aktuellen Tabellenführer (der mit den heute leider verhinderten Stammspielern Albert Schwind und Tom Dietz wahrscheinlich noch deutlicher ausgefallen wäre) zeigt, dass die Meisterschaft in der Kreisliga weiterhin ein realistisches Saisonziel ist.

Die aktuelle Tabelle:

Platz Mannschaft Punkte Brettpunkte
1. SV Worms 1878 VI 6:2 13,5
2. Post SV Neustadt III 5:1 11,5
3. SC Bad Dürkheim I 5:1 11
4. SC Schifferstadt IV 4:2 12
5. SK 1912 Ludwigshafen IV 2:6 9,5
6. SC 1997 Lambsheim IV 1:7 10
7. TG Waldsee II 1:5 4,5
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com